Archiv 2016

 

91,83 Punkte bei Konzertmusikbewertung

Bei der Konzertmusikbewertung der BAG Hollabrunn, am 20.11.2016 in Retz, konnte der Jugend-Musikverein die erneute Steigerung des musikalischen Niveaus eindrucksvoll belegen. Mit 91,83 Punkten wurde nicht nur das Ergebnis zum Vorjahr um genau einen Punkt gesteigert, man konnte auch die Höchstpunktezahl, aller in der Stufe A im Bezirk angetretenen Musikkapellen erreichen.

 

 

Die beiden Stücke, Musica principalis von Gerhard Schnabl und Simple Melody von Fritz Neuböck jun., gibt es dann noch einmal bei unserem Neujahrskonzert am 08.01.2017 zu hören.

 

 



 

Probe mit Musikschülern

Zum Probenstart nach den Ferien folgten einige MusikschülerInnen unserer Einladung zu einer gemeinsamen Probe. Die Kinder konnten sich somit einmal einen guten Eindruck verschaffen, wie das gemeinsame Üben im Musikverein abläuft, und wie viel harte Arbeit in einem Stück steckt, bis es aufführungsreif eingeübt wurde. Geprobt wurden die Stücke für die Konzertmusikbewertung und das Neujahrskonzert.

Einige der MusikschülerInnen werden uns wohl auch schon in nächster Zeit verstärken. Wir freuen uns über die Unterstützung und wünschen viel Spaß beim gemeinsamen musizieren!

 

 

V.l.n.r.: Stefan Scheibböck, Jugendreferent Michael Arbes, Christian Scheibböck, Obfrau Bettina Wanek, Carolin Steinacher und Lisa Rohrer.

 

 



 

Musikantenhochzeit

Am Samstag, den 3. September, gaben sich unsere beiden Kapellmeister, Verena (geb. Pamperl) und Christian Lassel am Standesamt Hollabrunn das Jawort.

 

        Weitere Fotos

 

Da sich Verena und Christian auch bei zwei Nachbarkapellen engagieren, hatten sie sich auch eine besondere musikalische Umrahmung verdient. Gemeinsam mit dem Musikverein Schmidatal und dem Musikverein Schöngrabern, wurde das Brautpaar nach der Trauung von den zahlreichen Musikanten der drei Musikkapellen mit Marsch und Polka überrascht. Natürlich musste das Brautpaar dann auch ihre Fähigkeiten beim Walzertanzen unter Beweis stellen. Das Dirigieren, das ebenfalls Brauch bei Hochzeiten ist, dürfte ihnen aber dann wohl wieder etwas leichter gefallen sein.

Der Jugend-Musikverein wünscht seinen beiden Kapellmeistern alles Gute für ihren gemeinsamen Lebensweg!

 

 



 

Ferienspiel am 22.07.2016

 
Nach dem tollen Erfolg vom Vorjahr fand auch heuer wieder ein Ferienspiel des Jugend-Musikvereins statt. Über 20 musikbegeisterte Kinder durften basteln, experimentieren und Musik mit Spiel und Spaß erleben.      
 
Wie entsteht ein Ton und wie kann man ihn verändern? Diesen Fragen gingen die Kinder bei einigen Experimenten nach. Oder auch wie man mit Flaschen, Schläuchen und Rohren Musik machen kann. Gemeinsam wurden auch zwei Regenmacher gebastelt und bunt mit Noten verziert, die alle Kinder zuvor selbst gestaltet hatten. Die beiden Regenmacher wird es dann beim Neujahrskonzert zu hören geben. Natürlich durften die Kinder dann auch alle Instrumente einmal selbst ausprobieren und sich von deren Klangvielfalt überzeugen.
Zum Abschluss wurde gemeinsam das Fliegerlied gespielt, bei dem auch die Kinder, die schon selbst ein Instrument lernen, mitspielen durften. Alle anderen wurden mit Tamburin, Triangel und Ko ausgestattet. Das Fliegerlied wurde dann rauf und runter gespielt. Mal schnell und mal langsam, dann laut und auch ganz leise, so lange, bis wohl alle einen Ohrwurm mit nach Hause genommen haben.
 
 


 

​​Jubiläums-Dämmerschoppen am 04.06.2016

Mit einem Fest, in der Lagerhaushalle Wullersdorf, wurde das 25 Jahr-Jubiläum würdig gefeiert. Zu diesem Anlass präsentierte sich der Verein auch erstmals in den neuen Uniformen.

 

     weitere Fotos hier

 

Vor zahlreichen Gästen wurde der Dämmerschoppen, mit einem Einmarsch der Musikanten in die Festhalle eröffnet. Neben dem bunten musikalischen Programm, stand dieser Dämmerschoppen ganz im Zeichen des Jubiläums. So wurde zum Beispiel  der Gründungskapellmeister, Paul Six , nach über 20 Jahren wieder ans Dirigentenpult gebeten. Er durfte den Taktstock zu den Hanfthaler Grüßen, einen der ersten Märsche im Repertoire der Jugendmusik, schwingen. Aber auch Bgm. Richard Hogl, der einst selbst in der Jugendmusik als Klarinettist spielte, wurde aufgrund seiner langjährigen Unterstützung, zum ersten Ehrenmitglied des Jugend-Musikvereins ernannt. Passenden zu den neuen Uniformen wurde ihm auch eine Krawatte überreicht.

Um die neuen Uniformen ging es dann auch beim Schätzspiel. Es musste erraten werden, wie viel Stoff für alle neuen Uniformen verarbeitet wurde. Mit 130m² gaben Erika und Christian Niedermayer den besten Tipp ab (Ergebnis 130,08m²). Sie dürfen sich über den Hauptpreis, ein Ständchen des Jugend-Musikvereins freuen. Die Festtorte, in Form eines Musikanten, ersteigerte Bürgermeister Richard Hogl.

Aber euch musikalisch wurden einige Highlights geboten. Bei Baritone in der Nacht, durften Alexander Wolf und Bernhard Swoboda den Zuschauern ihr Können unter Beweis stellen. Später wurde zu Rock mi ein selbst geschriebener Text gesungen und die Stimmung in der Halle ordentlich angeheizt. Als Zugabe wurde mit Sierra Madre der Dämmerschoppen würdig beendet.

 

Der Jugend-Musikverein Wullersdorf möchte sich an dieser Stelle noch einmal recht herzlich für die großzügige finanzielle Unterstützung unserer zahlreichen Spender und Sponsoren bedanken, die uns die Anschaffung der neuen Uniformen erst ermöglicht haben.

 



 

Muttertag am 08.05.2016 in der Pfarrkirche Wullersdorf

 



 

75. Geburtstag von Pater Godhalm

Am 1. April feierte Pater Godhalm Gleiß seinen 75. Geburtstag. Zu diesem Anlass wurde am Sonntag, 3. April, eine Festmesse für den Jubilar vom Pfarrgemeinderat, dem Kirchenchor Wullersdorf und dem Jugend-Musikverein gestaltet. Natürlich gratulierten wir nicht nur musikalisch sondern überreichten auch einen Geschenkkorb an Pater Godhalm, der uns darauf hin auch einlud, mit ihm ein "Gläschen" Wein zu trinken.

 

 



 

Neuer Vorstand in Generalversammlung gewählt

Nach der Vereinsgründung im Jahr 2012 erfolgten am 20.02.2016 die zweiten Wahlen des Vorstandes. Nach Obmann Johannes Loyer übernimmt nun Bettina Wanek den Vorsitz im Jugend-Musikverein. Ihr Stellvertreter wird Christan Lassel der auch gleichzeitig weiterhin das Amt des Kapellmeister-Stellvertreters ausüben wird. Die musikalische Leitung  behält Kapellmeisterin Verena Pamperl. Auch die weiteren Funktionäre werden sich mit vollem Engagement um den Verein bemühen. Monika Pamperl wird das Amt der Schriftführerin ausüben, Bernhard Swoboda wurde als Kassier neu gewählt und Michael Arbes bleibt dem Verein als Jugendreferent erhalten. Die Beiräte Rainer Hager, Stephan Holzer, Herbert Polster, Kathrin Swoboda und Rainer Wanek komplettieren den Vorstand. Mit diesem 11-köpfigen Team ist der Jugend-Musikverein für die Zukunft erneut bestens aufgestellt.

v.l.: Bernhard Swoboda (Kassier), Kathrin Swoboda (Beirätin), Michael Arbes (Jugendreferent), Verena Pamperl (Kapellmeisterin), Stephan Holzer (Beirat), Christian Lassel (Obfrau-Stellvertreter, Kapellmeister-Stellvertreter), Monika Pamperl (Schriftführerin), Bettina Wanek (Obfrau), Herbert Polster (Beirat), Rainer Hager (Beirat), Rainer Wanek (Beirat)

 



 

Neue Uniformen für den Jugend-Musikverein

Anlässlich unseres 25 Jahr-Jubiläums, haben wir beschlossen uns neu einzukleiden. Bei unserem Neujahrskonzert wurde die neue Uniform, durch unseren Jugendreferenten Michael Arbes, bereits vorgestellt. In Zukunft wollen wir uns dann alle in den Farben der Marktgemeinde - blau, gelb und schwarz - präsentieren.

Die Anschaffung  der neuen Uniform war schon längst überfällig. Da der Stoff der aktuellen Uniform schon lange aufgebraucht wurde, waren keine Neuanfertigungen mehr möglich. Durch die steigende Mitgliederzahl, konnten wir deshalb längst nicht mehr alle Musiker, bei unseren Konzerten, mit einer Uniform ausstatten. Ein weiteres Problem war, dass die sie lediglich aus einem Gilet bestand und wir deshalb nur bei angenehmen Temperaturen einheitlich Auftreten konnten.

Somit waren die Anforderungen für die neue Uniform klar. Sie soll eine langfristige Nutzung ermöglichen, aus einem Gilet und einer Jacke bestehen und  wir wollten mit der Farbwahl unsere Herkunft verdeutlichen. Mit der oberösterreichischen Schneiderei Hohensinn, konnten wir einen Partner gewinnen, der mit seiner langjährigen Erfahrung bei der Einkleidung von Musikkapellen, unsere Anforderungen erfüllen kann. Die Uniformen werden maßgeschneidert und es werden nur Stoffe von Firmen aus Österreich und Bayern verwendet. Es wird zudem auch genügend Stoff für zukünftige Neuanfertigungen angekauft.

Das alles hat aber seinen Preis. Trotz der äußerst großzügigen Unterstützung der Markgemeinde Wullersdorf, stellt diese Anschaffung für uns eine enorme finanzielle Belastung dar. Wir bitten Sie daher den Jugend-Musikverein mit einer Spende zu unterstützen.

Darum möchten wir Sie herzlich zum Jubiläums-Dämmerschoppen am Samstag den 4. Juni 2016 in die Lagerhaushalle in Wullersdorf einladen. Im Zuge dieses Festes wird der Verein auch die neue Uniform vorstellen und auch erstmals tragen.

Weiter zum Folder

 



 

Ernennung von Walter Steiner zum Ehrenkapellmeister

Im Zuge des Neujahrskonzertes wurde Walter Steiner zum 1. Ehrenkapellmeister des Jugend-Musikverein Wullersdorf ernannt.

Walter Steiner war Kapellmeister von 2008 bis 2014 und ist auch heute noch aktives Mitglied im Verein. Er leistete einen bedeutenden Beitrag für die musikalische Entwicklung der Jugendmusik und war auch Unterstützer der Vereinsgründung im Jahr 2012. Somit ist er auch der 1. Kapellmeister im Jugend-Musikverein Wullersdorf.

V.l.: Kpm.Verena Pamperl, Obm. Johannes Loyer, Walter Steiner, LAbg. Bgm. Richard Hogl

Erst kürzlich durften wir gemeinsam mit Walter seinen 60. Geburtstag feier. Wir sind froh, so einen engagierten Musiker und ein Vorbild im Verein zu haben. Mit dieser Auszeichnung möchten wir seine Leistungen anerkennen und unsere Dankbarkeit zeigen.

 



 

22. Konzert zum Neuen Jahr

Mit einem Konzert geben wir traditionellerweise unseren musikalischen Auftakt ins neue Kalenderjahr. Das Jahr 2016 bringt uns diesmal ein Jubiläum. Wir feiern 25 Jahre Jugendmusik Wullersdorf!

Bereits zum 22. Mal fand das Konzert zum Neuen Jahr, am 10.01.2016 im Pfarrsaal statt. Und es stand diesmal ganz im Zeichen des Bestandsjubiläums. Unter der Leitung von Kapellmeisterin Verena Pamperl wurde es mit dem 13-Regimentsmarsch eröffnet. Nach den Grußworten und der Moderation von  LAbg. Bgm. Richard Hogl folgte die Polka Alt Wienerisch für die Kapellmeister Stellvertreter Christian Lassel ans Dirigentenpult gebeten wurde.  Das musikalische Highlight in der ersten Hälfte war wohl das Stück A little Suite for Winds das auch schon bei der Konzertwertung in Retz zu hören war und auch zum beachtlichen Ergebnis von 90,83 Punkten beigetragen hatte. Mit dem Solistenstück Giudita konnten die Zuhörer den Klang von Kathrin Swoboda an der Oboe genießen. 

Bevor sich der Jugend-Musikverein mit Wir Musikanten in die Pause verabschiedete, wurde dem Publikum die neue Uniform präsentiert, die anlässlich des 25 Jahrjubiläums angeschafft werden soll.  Mit der blauen Jacke, dem gelben Gilet und der schwarzen Hose sollen in Zukunft die Farben der Marktgemeinde unsere Herkunft verdeutlichen. Diese neue Uniform soll am 04.06.2016 beim Jubiläumsfest der Öffentlichkeit präsentiert werden (Nähere Infos folgen).

 

 

Die 2. Programmhälfte eröffnete Christian Lassel mit Conquest of Paradise.  Gefolgt von Pirats of the Carribean blieb man dem Seefahrer Thema treu.  Mit dem Stück Fanatic Winds konnte das Publikum dann auch das Selbstwahlstück der Konzertmusikbewertung hören.

Im Anschluss folgte eine Ehrung für einen Mann der in den  letzten 25 Jahren in der Jugendmusik besonders herausragte. Der ehemalige Kapellmeister Walter Steiner, der heute noch als Musiker mitwirkt, wurde aus Dank für sein Engagement, zum 1. Ehrenkapellmeister des JMV-Wullersdorf ernannt.

Musikalisch wurde das Konzert mit Land of a Thousand Dances fortgesetzt, bei dem die Saxophone im Mittelpunkt standen. Das anspruchsvolle Queen Medley God Save The Queen setzte den offiziellen Schlusspunkt des Konzertes. Mit dem Rainermarsch, der als 2. Zugabe gespielt wurde, durfte Ehrenkapellmeister Walter Steiner das Konzert würdig beenden.